Viele Angebote für Jugendliche in der Stadt

Veröffentlicht am 09.11.2010 in Fraktion

Stadträtin Sabine Schley

Wo sind sie zu finden?
Ende Oktober tagte, zum zweiten Mal in diesem Jahr, der Sozial- und Jugendausschuss. Im Mittelpunkt der Diskussionen stand u.a. die Sachstandslage zur Schaffung von „U3 Kindergartenplätzen“: Seit dem 01.08.2010 hat jedes Kind in Rheinland Pfalz mit Vollendung des zweiten Lebensjahres einen Rechtsanspruch auf einen Kindertagesstätten-Platz. Für Germersheim sind diesbezüglich Angebot und Nachfrage in ausgewogener Form geregelt, wobei nicht in jedem Fall ein Platz in der Wunsch-Kita gefunden werden kann. Pädagogische Konzepte werden derzeit in Zusammenarbeit mit dem Land erstellt und schrittweise in die Praxis umgesetzt. Auch die zusätzlich benötigten Stellen für Erzieherinnen wurden geschaffen.

Im weiteren Verlauf der Sitzung berichtete Herr Pütter vom Arbeits-und Integrationsdienst der Stadt sehr anschaulich über die Entwicklung seiner Arbeit mit Jugendlichen. Erste positive Ergebnisse seiner Aufbauarbeit liegen vor. So wurde dieser Tage Richtfest des vom Jugendtreff geplanten und gebauten Unterstandes in Sondernheim gefeiert. Ein Projekt, das sich als gutes Vorbild sehen lassen kann!

Zur Spielleitplanung erläuterte Bürgermeister Schaile, dass in einem Zeitraum von ca. zwei bis drei Jahren unter Mitwirkung von Kindern und Jugendlichen die Spielplatzsituation in Germersheim bedarfsgerecht verbessert werden soll. Der Bürgermeister geht dabei von Kosten in Höhe von 80 000 bis 100 000 Euro aus. Dass es mehr Angebote für die Jugend gibt, als man auf den ersten Blick sieht, zeigt eine Umfrage, die die Stadtverwaltung auf Anregung der SPD durchgeführt hatte. Aber wer kennt diese Umfrage und deren Ergebnis?

Um eine möglichst optimale Verbreitung der gesammelten Daten unter den Jugendlichen und ihren Eltern zu garantieren, stellte die SPD im Frühjahr 2010 einen schriftlichen Antrag, die Ergebnisse dieser Umfrage ins Internet zu stellen, und zwar so, dass die Besucher der Homepage der Stadt Germersheim sie schnell , leicht und immer aktuell finden. In diesem Punkt hakte die SPD-Fraktion nach, da nach ihrer Auffassung hier noch vieles verbessert werden kann, und hat mit Bezug auf ihren Antrag ihre Vorstellungen gegenüber dem Ausschuss erläutert.

Die SPD ist sehr interessiert an der Meinung der Jugendlichen und ihrer Eltern zu dieser Thematik, und freut sich auf Ihre Rückmeldung.

 

Für uns im Bundestag

Thomas Hitschler

Für uns im Landtag

Markus Kropfreiter